http://dolce-vita-jazz.club/index.html

LARS LINDVALL QUARTET

FRICK-MÜHLE GERBERGASSE  74-76    MÜLLHEIM

 

KONZERT WIRD AUF HERBST 2019 VERSCHOBEN!

Lars Lindvall wurde 1962 in Eksjö in Schweden geboren. Im Alter von 8 Jahren begann er Trompete und Klavier zu spielen. Während seiner Jugend spielte er in mehreren Big Bands, Combos und einem Orchester. Lars studierte Musik in Graz/Österreich und schloss 1989 mit einem Preis der Kulturabteilung in Wien ab. In den folgenden Jahren spielte Lars als professioneller Musiker in ganz Europa. Er erhielt ein Stipendium vom Berklee College of Music, wo er die Möglichkeit hatte, bei Herb Pomeroy, Hal Crook, Greg Hopkins und Bob Freeman zu studieren. 1992 schloss er das Berklee College of Music ab und erhielt den Clark Terry and Quincy Jones Award. Lars Lindvalls Erfahrung deckt ein breites musikalisches Spektrum ab, von Kirchenspielen bis hin zu Konzerten in Jazzclubs, von der Schaffung von Klanginstallationen für Kunstveranstaltungen bis hin zu Auftritten in Radio und Fernsehen.

 

Lars hat mit Bobby McFerrin, Mel Lewis, Jay Clayton, Adelhard Roidinger, Nouvelle Cuisine, X-tra, Experimenti Berlin und vielen anderen gearbeitet.

Sein Fokus auf Live-Bands, die Jazz, klassische und lateinische Musiksprache mit seinen schwedischen Wurzeln mischen, ist für ihn zu einem wichtigen Mittel geworden, um sich als Interpret, Komponist und Arrangeur auszudrücken. Als Produzent und Musiker war er an der Produktion von mehr als 40 CDs in 7 Ländern beteiligt.

 

Im Mittelpunkt des Quartets steht der Kontrast zwischen Raum und Groove. Kleine Melodien drücken die Unschuld und Einfachheit aus, die in Volksweisen und Themen zu finden sind. Diese kontrastieren mit groovigen Stücken, die oft auf bekannten Jazz-Akkordfolgen basieren.

 

https://www.atmomusic.com

 

 

© 2015-18 Dolce Vita Jazzclub e.V.